Texte zur Kunst


Es war mir ein Anliegen, meiner Tätigkeit über die Jahre hin einen Kontur zu geben. Dies nicht nur was mein eigenes bildnerisches Schaffen angeht oder meine literarischen Schwerpunkte. Mir war es auch ein Anliegen, dass meine website als eine Art Nachschlage-Instrument fungieren kann, dies im Sinne einer Bibliographie und durch zahlreiche Hinweise auf Veröffentlichtes, somit ist dieser Überblick auch ein Itinerarium meines schriftstellerischen Engagements Werken anderer Künstler und Literaten gegenüber. Diese Auflistungen geben nur Hinweise, sind nach Namen oder chronologisch geordnet. Es handelt sich bis auf wenige Ausnahmen nur um jenes Textmaterial, das Veröffentlichung erfuhr – oder das allenfalls schon in meinem Computer entstanden ist (dies geschah grundsätzlich erst ab 1991). Frühere nicht publizierte Texte, Vorträge, Lesungen zu Kunst und Künstler und somit der 'andere Teil des Archivs' (Tiposkripte, Handschriftliches) werden hier nicht erwähnt. Das gilt natürlich ebenso für mein umfangreiches dichterisches literarisches Schriftwerk, das hier nur in publizierter Form Erwähnung findet. Auch sind jene Autoren, die über mein literarisches oder künstlerisches Werk schrieben, hier nicht eingebracht. Es bleibt dies somit ein work in progress ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die ersten zwei Jahrzehnte ihrer schriftstellerischen Tätigkeit ab 1968 fehlen in dieser Auflistung noch. Die Liste wird später vervollständigt werden. Die hier veröffentlichten Auflistungen erscheinen in ihrem kruden, ungeschönten archivarischen Textkleid. Das möge mir nachgesehen werden.
Ich hoffe mit diesem Einblick und Überblick, mit diesen Hinweisen sowohl Historikern bei ihren Recherchen wie auch allgemein Interessierten einen ersten Überblick zu bieten. Vor allem auch, da meine umfangreichen Textarbeiten als Kunstschriftstellerin und Publizistin betreffend Künstlern wie Hans Kliemand, Ferdinand Nigg, Paul Grass, Martin Frommelt, Robert Altmann oder auch im Hinblick auf den Komponisten Ermano Maggini in vielem und Wesentlichen auf meinen Recherchen gründen – und von daher eigentliche Vorstösse in der schriftlichen Darbietung sind, grundlegend für alles weitere; entsprechend hat dies auch als Quellenangabe, wo gegeben, seine namentliche Erwähnung zu finden.
Evi Kliemand Vaduz 2012